2021-02-18

Tipp des Monats: Erstellen Sie eine vollständige Verkaufsdokumentation

Hausverkauf: gute Verkaufsdokumentation als Grundlage.

Tipp 4 zeigt die Wichtigkeit einer vollständigen Verkaufsdokumentation.

Fehler 4: Unvollständige oder unprofessionelle Verkaufsdokumentation

Die wenigsten Privatverkäufer nehmen sich Zeit dafür, eine ansprechende Verkaufsdokumentation zu gestalten. Das liegt meistens daran, dass sie nicht wissen, welche Informationen in ein Exposé gehören. Zudem erfordert es Zeit und Fachwissen eine Verkaufsdokumentation attraktiv, kompakt und professionell zu erstellen. Da oft relevante Informationen sowie entscheidende Verkaufsargumente fehlen, tauchen folglich bei Interessenten Bedenken auf.

Versetzen Sie sich dabei in die Rolle der Interessenten: Wie würden Sie reagieren, wenn Sie ein laienhaftes Exposé - oder noch gravierender - gar keines erhalten? Hätten Sie Vertrauen und ein gutes Gefühl dabei, so viel Geld in eine Immobilie zu investieren, ohne dabei zu wissen, ob der Kaufpreis wirklich den Wert verkörpert, den er verspricht. Der nächste Stolperstein lauert nicht weit weg. Und zwar, wenn ein Kaufinteressent nach der Besichtigung bei seiner Hausbank die Finanzierungsabklärung machen will. Wie soll der Bankberater eine seriöse und verbindliche Einschätzung der Immobilie vornehmen, ohne ausführlichen Verkaufsunterlagen vorliegen zu haben?

So sind schon viele Geschäfte unnötig gescheitert. Der Aufwand für das Erstellen von professionellen Verkaufsunterlagen zahlt sich darum auf jeden Fall aus.

 

Unser Tipp:

  • Suchen Sie sich einen Tag aus, an dem Sie rund 4 - 6 Stunden am Stück Zeit haben.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie alle Unterlagen zum Objekt bereit halten.
  • Vermeiden Sie es, den Prozess unnötig in die Länge zu ziehen - er wird sonst zu einer gefühlt nie endenden Aufgabe.

Eine professionelle Verkaufsdokumentation sollte so ansprechend, kompakt und informativ wie nur möglich gestaltet sein. Nachfolgend finden Sie den Aufbau einer idealen Verkaufsdokumentation. So können Sie selbst ein Exposé zusammenstellen:

  • Titelblatt mit ansprechendem Bild
  • Angaben zum Standort
    • Ausführliche Informationen wie z.B. Steuersatz, Einwohnerzahl, Bevölkerungswachstum, Distanzen zu relevanten Orten wie Einkaufsmöglichkeiten, Naherholungsgebieten etc.
    • Plan mit einer Visualisierung zur Mikro- und Makrolage
  • Aufschlussreiche und ehrliche Beschreibung:
    • Zum Objekt und zur Lage
  • Genaue Objektdaten
    • Grundstücksdaten (Grundstücks-Nr., Fläche, etc.)
    • Eckdaten (Hauptnutzfläche als Nettowohnfläche, Nebennutzflächen, Aussennutzflächen, etc.)
    • Verkaufspreis 
    • Merkmale und Ausstattung der Immobilie
    • Weitere Informationen (z.B. Heiz- & Nebenkosten, Amtlicher Wert, Eigenmietwert, etc.)
  • Anhänge mit den relevanten Unterlagen zur Immobilie
    • Grundbuchauszug
    • Baupläne, Grundrisspläne, Baubeschrieb
    • Situationsplan
    • Katasterplan
    • usw.

Um bei den Interessenten, die entsprechende Wirkung zu entfalten, ist auch wichtig, dass die Dokumentation optisch ansprechend gestaltet wird. Ein lieblos gestaltetes Word-Dokument ist daher nicht geeignet.

 

So unterstützt Sie AgentSelly dabei:

Wenn Sie sich die zeitraubende und beschwerliche Arbeit sparen wollen, dann überlassen Sie die Erstellung der Verkaufsdokumentation den Immobilienprofis von AgentSelly. Durch die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiter wissen wir genau, was die Käufer interessiert und was die Bankberater benötigen.

 

Tipp 1  Tipp 2  Tipp 3  Tipp 5  Tipp 6  Tipp 7  Tipp 8


Diesen Beitrag teilen:

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert